Freitag, 27. November 2020, 17:00 bis 18:30 Uhr

Lauenburg - Gesprächskreis für pflegende Angehörige

In herzlicher Runde

• Erfahrungen und Erkenntnisse austauschen
• Neue Bekanntschaften und Kontakte knüpfen
• Ängste und Isolation abbauen
• Verständnis und Anerkennung finden
• Neue Perspektiven eröffnen
• Einen selbstsicheren Umgang mit Fachkräften und Ärzten gewinnen
• Informationen über die Erkrankung und den Umgang mit dem Kranken erhalten
• Praxistipps für den Alltag bekommen

Miteinander reden, zuhören, mitfühlen.... und auch mal Dampf ablassen!

Jeden 2. und 4. Freitag im Monat
27. November 2020
Begegnungsstätte Lauenburg Mitte
Büchener Weg 8a (Zufahrt über Schmiedestraße)

21481 Lauenburg

Kontakt: Herbert Güttler, Telefon 04153-26 31

Wir unterstützen Sie:
KIBIS Selbsthilfekontaktstelle im Kreis Herzogtum Lauenburg
Renate Schächinger und Susanne Urdahl
21502 Geesthacht
Flottbeker Stieg 1
Telefon 04152 - 907 97 14
Wasserkrüger Weg 7 (Höltig-Stift)
23879 Mölln
Telefon 04542 - 90 59 250
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Quartiersentwicklung Lauenburg Mitte
Claudia Löding
Telefon 04153 - 590720128
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

AWO Pflege Lauenburg
Gesamtleitung Silvia Hennig
Telefon 04153 - 59 72 112
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Büchener Weg 8a
21481 Lauenburg

Donnerstag, 3. Dezember 2020, 15:30 bis 17:30 Uhr

Geesthacht
Ich bin bei dir - wir haben uns: Gesprächskreis für pflegende Angehörige

Lass meine Krankheit deine Chance sein
Lebe dein Leben fortan etwas bewusster.
Es wird schöner, reifer, tiefer, inniger und freudiger sein als es zuvor war.

Halte meine Hand. Du wirst spüren, ob ich es möchte - vielleicht
will ich dir ebenfalls etwas mit der Hand sagen.
Wenn nur noch Zeichen sprechen können - lass sie sprechen.

Jeder hat seine geschenkten Gaben - ich möchte keine anderen haben!
Denn durch meine mir geschenkten Gaben kann ich meine und eure Seele laben!

In herzlicher Runde

• Erfahrungen und Erkenntnisse austauschen
• Neue Bekanntschaften und Kontakte knüpfen
• Ängste und Isolation abbauen
• Verständnis und Anerkennung finden
• Neue Perspektiven eröffnen
• Einen selbstsicheren Umgang mit Fachkräften und Ärzten gewinnen
• Informationen über die Erkrankung und den Umgang mit dem Kranken erhalten
• Praxistipps für den Alltag bekommen

Miteinander reden, zuhören, mitfühlen.... und auch mal Dampf ablassen!

Jeden 1. Donnerstag im Monat
3. Dezember 2020

St. Thomas Kirchengemeinde
Gemeindehaus (Bibliothek)
Westerheese 15

21502 Geesthacht-Grünhof

Kontakt über Irene Steffens-Koch
Telefon 04152 - 79 996

Wir unterstützen Sie:
KIBIS Selbsthilfekontaktstelle im Kreis Herzogtum Lauenburg
Renate Schächinger und Susanne Urdahl
21502 Geesthacht
Flottbeker Stieg 1
Telefon 04152 - 907 97 14
Wasserkrüger Weg 7 (Höltig-Stift)
23879 Mölln
Telefon 04542 - 90 59 250
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon 04152 - 907 97 14
21502 Geesthacht

Mittwoch, 9. Dezember 2020, 18:00 bis 19:30 Uhr

Mölln: Gesprächskreis für Angehörige von Menschen mit Demenz

Wenn ein Mensch an Alzheimer oder einer anderen Form der Demenz erkrankt, betrifft das auch die Familie. Im Verlauf der Krankheit gehen vor Angehörige durch ein Wechselbad von Gefühlen. Schmerz und Mitleid gehören ebenso dazu wie Hilflosigkeit, Ärger, Wut, Trauer und Verzweiflung. Daneben müssen sie ganz praktische Herausforderungen bewältigen.
Angehörige verwenden einen großen Teil ihrer Zeit und Kraft darauf, sich zum Beispiel um die demenzkranke Ehefrau oder den Ehemann, den Vater oder die Schwiegermutter zu kümmern. Umso wichtiger ist es, sich rechtzeitig Unterstützung zu holen und sich gut über Alzheimer und andere Formen der Demenz zu informieren.
Dabei wird es oft als hilfreich erlebt, sich mit Menschen auszutauschen, denen man nicht erst erklären muss, wie es einem geht – mit anderen Angehörigen.
Eine solche Möglichkeit bietet der Gesprächskreis für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz, der von der Alzheimer Gesellschaft Ratzeburg und dem Demenznetz Herzogtum Lauenburg begleitet und unterstützt wird.

Regelmäßige Treffen ermöglichen

• Erfahrungen und Erkenntnisse auszutauschen
• Neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen
• Ängste und Isolation abzubauen
• Verständnis und Anerkennung zu finden
• Neue Perspektiven zu eröffnen
• Einen selbstsicheren Umgang mit Fachkräften und Ärzten zu gewinnen
• Informationen über die Erkrankung und den Umgang mit dem Kranken zu erhalten
• Praxistipps für den Alltag zu bekommen

 ….auch mal Dampf abzulassen!

Jeden 1. Mittwoch im Monat (das klappt fast immer)
9. Dezember 2020
Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Mölln
Polleyn-Zentrum (Bonhoeffer-Raum)
Joachim-Polleyn-Platz 9

23879 Mölln

„Nur du allein schaffst es, aber du schaffst es nicht allein!“ (Michael Lukas Möller, Psychotherapeut
und Initiator von Selbsthilfegruppen in Deutschland)

Fachliche Begleitung durch

Barbara Hergert, Altenpflegerin und Pflegeexpertin für Menschen mit Demenz
Demenznetz Herzogtum Lauenburg
Wasserkrüger Weg 7
23879 Mölln
Telefon 04542 - 83 84 670
info@demenznetz-herzogtumlauenburg.de
www.demenznetz-herzogtumlauenburg.de

Donnerstag, 10. Dezember 2020, 18:00 bis 19:30 Uhr

Ratzeburg: Gesprächskreis für Angehörige von Menschen mit Demenz

Wenn ein Mensch an Alzheimer oder einer anderen Form der Demenz erkrankt, betrifft das auch die Familie. Im Verlauf der Krankheit gehen vor Angehörige durch ein Wechselbad von Gefühlen. Schmerz und Mitleid gehören ebenso dazu wie Hilflosigkeit, Ärger, Wut, Trauer und Verzweiflung. Daneben müssen sie ganz praktische Herausforderungen bewältigen.
Angehörige verwenden einen großen Teil ihrer Zeit und Kraft darauf, sich zum Beispiel um die demenzkranke Ehefrau oder den Ehemann, den Vater oder die Schwiegermutter zu kümmern. Umso wichtiger ist es, sich rechtzeitig Unterstützung zu holen und sich gut über Alzheimer und andere Formen der Demenz zu informieren.
Dabei wird es oft als hilfreich erlebt, sich mit Menschen auszutauschen, denen man nicht erst erklären muss, wie es einem geht – mit anderen Angehörigen.
Eine solche Möglichkeit bietet der Gesprächskreis für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz, der von der Alzheimer Gesellschaft Ratzeburg und dem Demenznetz Herzogtum Lauenburg begleitet und unterstützt wird.

Regelmäßige Treffen ermöglichen

• Erfahrungen und Erkenntnisse auszutauschen
• Neue Bekanntschaften und Kontakte zu knüpfen
• Ängste und Isolation abzubauen
• Verständnis und Anerkennung zu finden
• Neue Perspektiven zu eröffnen
• Einen selbstsicheren Umgang mit Fachkräften und Ärzten zu gewinnen
• Informationen über die Erkrankung und den Umgang mit dem Kranken zu erhalten
• Praxistipps für den Alltag zu bekommen

 ….auch mal Dampf abzulassen!

Jeden 2. Donnerstag im Monat (das klappt fast immer)
10. Dezember 2020
Katholische Gemeinde St. Answer
Fischerstr. 1

23909 Ratzeburg

„Nur du allein schaffst es, aber du schaffst es nicht allein!“ (Michael Lukas Möller, Psychotherapeut
und Initiator von Selbsthilfegruppen in Deutschland)

Fachliche Begleitung durch

Barbara Hergert, Altenpflegerin und Pflegeexpertin für Menschen mit Demenz
Demenznetz Herzogtum Lauenburg
Wasserkrüger Weg 7
23879 Mölln
Telefon 04542 - 83 84 670
info@demenznetz-herzogtumlauenburg.de
www.demenznetz-herzogtumlauenburg.de

Freitag, 11. Dezember 2020, 17:00 bis 18:30 Uhr

Lauenburg - Gesprächskreis für pflegende Angehörige

In herzlicher Runde

• Erfahrungen und Erkenntnisse austauschen
• Neue Bekanntschaften und Kontakte knüpfen
• Ängste und Isolation abbauen
• Verständnis und Anerkennung finden
• Neue Perspektiven eröffnen
• Einen selbstsicheren Umgang mit Fachkräften und Ärzten gewinnen
• Informationen über die Erkrankung und den Umgang mit dem Kranken erhalten
• Praxistipps für den Alltag bekommen

Miteinander reden, zuhören, mitfühlen.... und auch mal Dampf ablassen!

Jeden 2. und 4. Freitag im Monat
11. Dezember 2020
Begegnungsstätte Lauenburg Mitte
Büchener Weg 8a (Zufahrt über Schmiedestraße)

21481 Lauenburg

Kontakt: Herbert Güttler, Telefon 04153-26 31

Wir unterstützen Sie:
KIBIS Selbsthilfekontaktstelle im Kreis Herzogtum Lauenburg
Renate Schächinger und Susanne Urdahl
21502 Geesthacht
Flottbeker Stieg 1
Telefon 04152 - 907 97 14
Wasserkrüger Weg 7 (Höltig-Stift)
23879 Mölln
Telefon 04542 - 90 59 250
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Quartiersentwicklung Lauenburg Mitte
Claudia Löding
Telefon 04153 - 590720128
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

AWO Pflege Lauenburg
Gesamtleitung Silvia Hennig
Telefon 04153 - 59 72 112
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Büchener Weg 8a
21481 Lauenburg